Erfolgreiche Orangegurt-Prüfung der Planegger Ju-Jutsu-Kämpfer

Mit Prüfungsvorbereitungen ist es so eine Sache – nicht immer läuft alles so rund, wie es die Trainierenden oder die Trainer gerne hätten. Es war daher keineswegs sicher, ob das Auf und Ab sich nicht auch auf die Ergebnisse des Gürteltests auswirken würden. Immerhin wurde es mit „Orange“ schon etwas ernster als noch vor einem Jahr.

Von der ursprünglich sechs Prüflingen blieben am Ende zwei Paare übrig, die sich der Herausforderung stellten bzw. stellen konnten. Nach einer längeren Kinderprüfung mussten die vier Ju-Jutsu-Kämpfer dann zeigen, was sie gelernt hatten. Unter den strengen Augen des Trainers und ehemaligen Abteilungsleiters Heinrich begann die Prüfung am frühen Abend und sollte so einiges an Schweiß kosten, bis alle erschöpft in ihre Kopfkissen sinken konnten.

Viele Würfe, Schläge und Tritte später stand dann fest: Aufatmen! Alle vier Abteilungsmitglieder hatten die Prüfung bestanden und konnten verdientermaßen ihren Gürtel entgegen nehmen – dass danach noch ein kleiner Umtrunk stattfand, ist doch wohl klar oder? Die ganz Eifrigen sprachen übrigens doch bereits von der Farbe grün…was die wohl meinen? Positiv gestimmt jedenfalls zeigten sich auch die Trainer Sebastian, Rudolf und Fabian (vielen Dank für die hier verwendeten Bilder) – beide blicken (nicht nur) angesichts der Prüfungsleistung optimistisch in die Abteilungszukunft.

 

 

 

 

SVP-Kampfsport Newsletter

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Seite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 7 anderen Abonnenten an